DSGVO und Datenschutzmanagement

Die Datenschutzgrundverordnung ist in aller Munde.

Aus diesem Grund haben wir beschlossen, Sie in Zukunft auf unserer eigens hierfür eingerichteten Website

www.dsb-works.de

ausführlich zu den aktuellen Themen DSGVO, Datenschutz und Datenschutzmanagement zu informieren. Sie bekommen dort außerdem einen Überblick über  unsere Service- und Beratungsleistungen als zertifizierter externer Datenschutzbeauftragter und natürlich hilfreiche Tipps zur Umsetzung der wichtigsten Maßnahmen.

Workshop – Raspberry Pi und Internet of Things

sense_hat_io_ferienprogramm

Kurzbeschreibung

Der Raspberry Pi ist ein Mini-Computer in der Größe einer Scheckkarte. Bei einem Grundpreis von weniger als 50,- Euro ist das Gerät eine ideale Experimental- und Ausbildungsplattform. Er eignet sich sowohl als Komponente in kreativen Design Thinking-Workshops und Hackathons als auch als robustes Ausbildungssystem zur Vermittlung von Computergrundlagen. Gleichzeitig wird er schon heute in einer Vielzahl von Anwendungen professionell eingesetzt.

In diesem kompakten Workshops vermitteln wir Ihnen die Grundlagen des Raspberry Pi und dessen Programmierung. Wir entführen Sie in die Welt der Sensoren und Aktuatoren und des Internets der Dinge. Sie lernen eigene Anwendungen zu entwickeln und können diese in realer Umgebung ausprobieren und evaluieren.

Voraussetzungen

  • Gutes technisches Grundwissen
  • Programmierkenntnisse von Vorteil aber nicht Voraussetzung

Inhalt

  1. Tag
    • Einführung in den Raspberry Pi
    • Betriebssysteme und Installation
    • Demonstration der Funktionalitäten und Anwendungen
    • Onboard Schnittstellen
    • Sensorik und Erweiterungen für den Rasberry PI
    • Einführung in die Programmierung des PI mit Python
    • Kommunikation mit Sensoren
    • Datenerfassung und Visualisierung mit dem Pi SenseHat
    • Programmierung erster eigener Anwendungen
  2. Tag
    • Einführung in die Netzwerkkommunikation
    • Client/Server Konzepte
    • Internet der Dinge
    • Programmierung des Raspberry Pi als Datenserver
    • Daten und Services in der Cloud
    • GPS-Kommunikation
    • Programmierung eines eigener Anwendungen (GPS-Tracking, Thermometer, uvm.)
    • Evaluieriung der eigenen Anwendungen im Innen- und Außenbereich

Zielgruppe

  • Fachkräfte aus Handel und Industrie, Forschung und Entwicklung
  • Technische Leiter
  • Ausbilder und Lehrkräfte
  • Studenten und Auszubildende

Ziel

In diesem Workshop erlernen Sie die Grundlagen und Möglichkeiten des Raspberry Pi. Die lernen eigene Programme  zu schreiben können diese in realen Anwendungsszenarien testen. Sie bekommen darüber hinaus erste Einblicke in die Arbeit mit Sensoren, Aktuatoren und das Internet der Dinge.

Dauer

  • 2 Tage jeweils 9:00 Uhr – 17:00 Uhr

Preis:

490,- Euro pro Teilnehmer inkl. gesetzl. Mwst. (offene Schulung/max. Teilnehmerzahl: 6)

Auszubildende und Studenten erhalten 30 % Ermäßigung

Die Schulung erfolgt auf hauseigenen Systemen vom Typ Raspberry Pi 3 zzgl. verwendeter Sensoren.

Schulungsort:

Langenau bei Ulm

Termine

 

Quo vadis „conversio digitalis“?

Der Begriff digitale Transformation ist in aller Munde! Oder doch nicht? Wenn man sich mit offenen Ohren umhört, dann stößt man doch relativ schnell auf Fragezeichen in den Gesichtern der Menschen, mit denen man versucht sich über dieses Thema zu unterhalten. Viele kennen zwar den Begriff Digitalisierung, verbinden damit jedoch häufig nur eine zunehmende Vereinfachung und Automatisierung vom Prozessen und Arbeitsabläufen mit Unterstützung von Computern, Smartphones, Apps, etc..  Dass dahinter viel mehr steckt, ist den wenigsten Menschen klar.

Für Entscheider in Unternehmen bedeutet dies, dass man sich viele Fragen zu diesem Thema vor dem Hintergrund des Wissensstands der Mitarbeiter und Beschäftigten stellen muss. Hierzu gehören unter anderem:

  • Was bedeutet eigentlich digitale Transformation?
  • Wieviele unserer Mitarbeiter haben den Begriff digitale Transformation schon einmal gehört? Wenn ja, wieviele wissen, was er bedeutet oder können ihn erklären?
  • Wie binde ich Mitarbeiter effizient in den Prozess mit ein?
  • Wie soll sich unser Unternehmen im Rahmen der digitalen Transformation verändern?
  • Wie verändert sich unser Wettbewerbsumfeld? Ist es dynamischer und innovativer geworden?
  • Fordern unsere Kunden mehr Nähe, Transparenz und direktes Feedback?
  • Wie sieht unsere Digitalisierungsstrategie aus?
  • Haben wir außerhalb unserer Webseite eine mobile Schnittstelle zu unseren Kunden?
  • Können unsere Kunden uns Feedback zu unseren Produkten und Dienstleitungen geben? Deren Entwicklung sogar beeinflussen und selbst mitgestalten?
  • Ist unserer Geschäftsmodell auch in Zukunft noch tragfähig? Benötigen wir eine Digitalisierungsstrategie? Wie soll diese aussehen? Gibt es eine Roadmap?
  • Was sind Enabler? Wie funktioniert Big Data? Was versteht man unter Deep Learning?

Selbst wenn man als Führungskraft diese Fragen beantworten kann, sollte man sich Fragen, ob dies auch meine Angestellten können. Was bedeutet es insbesondere,wenn sie es nicht können? Welche Auswirkungen hat das auf die Umsetzung meiner Strategie, die Kundenbeziehungen, Innovationskraft, etc.?

Antwort auf diese und viele andere Fragen finden Sie in unseren Workshops und unserem Portfolio.

 

 

Workshop – Virtual Reality und Augmented Reality Systeme

Workshop  – Virtual und Augmented Reality Systeme – Grundlagen

Kurzbeschreibung

In diesem praxisorientierten Workshop vermitteln wir Ihnen die Grundlagen der Virtual Reality und Augmented Reality. Neben der technischen Einführung in die  zugehörige Soft- und Hardware  zeigen wir Ihnen anhand von Beispielen eine Vielzahl von möglichen Anwendungsfällen. Wir lassen Sie selbst durch die Datenbrille schauen, mit AR-Displays experimentieren und Ihren ersten einfachen Content generieren.

Am Ende des Workshops sind Sie in der Lage AR/VR- Systeme qualitativ zu beschreiben, einfache Bewertungen vorzunehmen und das Potential und die Randbedingungen für den Einsatz der Technologie einzuschätzen.

Voraussetzungen

  • Gutes mathematisches und technisches Grundwissen
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Programmierkenntnisse von Vorteil

Inhalt

  • Virtual und Augmented Reality – Historie und Grundlagen
  • Einführung in die Computer Grafik
  • AR/VR Content
  • Virtual und Augmented Reality Systeme
    • Hardware
    • Software
  • Sinne, Simulation, Sensoren
  • Systeme – Kenngrößen und Randbedingungen, Begrenzungen
  • Content Generierung
  • Tools
  • Datenformate
  • Schnittstellen
  • Head Mounted Displays – Spezifikationen, Parameter Randbedingungen Anwendungen und Demonstratoren,
  • Spielwiese und selbst ausprobieren
  • Ausblicke, Trends

Zielgruppe

  • Führungskräfte
  • Abteilungsleiter
  • Technische Leiter
  • Mitarbeiter aus dem Business Development und neue Geschäftsfelder

Ziel

In diesem Workshop lernen Sie Virtual Reality und Augmented Reality Systeme
kennen und bekommen einen Überblick zu Technologien und Anwendungsszenarien.

Dauer

  • 1 Tag

Preis:

750,- Euro pro Teilnehmer zzgl. gesetzl. Mwst. (offene Schulung/max. Teilnehmerzahl: 6)

Schulungsort:

Langenau bei Ulm

Termine

 

Ferienprogramm „Internet of Things“ for Kids

sense_hat_io_ferienprogramm

Vernetzte Welt – Daten, Sensoren, GPS-Navigation, Cloud – bei der Firma Viception kannst Du mit dem Internet der Dinge experimentieren, Mikrosensoren programmieren sowie Daten erfassen und anfassen.

Termin: Mo 1. Aug. / Di 2. Aug. jeweils 10:00-16:00 Uhr
Treffpunkt: Firma Viception, Bahnhofstr. 8/1
Kategorie: Wissen
Veranstalter: viception GmbH & Co. KG

Weitere Informationen und Anmeldung unter Ferienprogramm Langenau.

Was ist eine gute Strategie für die digitale Transformation einer Organisation?

Eine gute Strategie ist NICHT:

  • die Nachahmung von Konkurrenten
  • nur die Entwicklung eines Business Case und einer Roadmap
  • die Nutzung der neuesten Technologien zur Automatisierung und Optimierung von Prozessen
  • ein großes, durch das Management verordnetes, langweiliges Strategieprogramm
  • ein Büro in einer Ecke des Unternehmens mit einem Mitarbeiter mit eigener Kaffeemaschine
  • nur die Entwicklung einer Unternehmens-App
  • organisationsinterne Nutzung von sozialen Medien
  • nur die Änderung der Marketingstrategie
  • nur die Veränderung der Infrastruktur und der Produktentwicklung
  • alleine die Beteiligung an einem Industrie-4.0-Projekt

Eine gute Strategie beinhaltet:

  • grundlegende Veränderung des Business Modells
  • kundenzentrierte Produktentwicklung
  • Veränderung der Firmen und Führungskultur
  • ein permanenter Innovationsprozess an Hand neuester Technologien
  • durchgängige Kundenschnittstelle von der Produktidee bis zum Service

Synteggs

Synteggs ist eine Marke der Viception GmbH & Co KG. Synteggs steht für Synergie, Technologie und die innovativen „Eggs“, die wir gemeinsam mit unseren Kunden inkubieren.

Seit der Firmengründung  im Jahr 2002 durch Dr. Walter Gillner begleiten wir mit der Erfahrung aus einer Vielzahl von Projekten im Bereich der „Digital Transformation Enabler“ wie Artificial Intelligence, Augmented Reality, Computer Vision, Robotik, Virtual Reality, Visualisierungstechnologie und u.v.m., unsere Kunden in ihren digitalen, technologischen und vorallem menschlichen Transformationsprojekten.

Wir analysieren Unternehmen hinsichtlich ihrer digitalen Reife und leiten gemeinsam mit Ihnen den für Sie optimalen Veränderungsprozess ein.

Die digitale Transformation des Unternehmens bleibt dabei Chefsache. Gleichzeitig achten wir darauf, dass Mitarbeiter und  Unternehmenskultur in den Transformationsprozess involviert und integriert werden.

Warum Synteggs?

Synteggs unterscheidet sich von der klassischen Unternehmensberatung durch tiefgreifendes Technologiewissen. Damit sind wir in der Lage, neben der strategischen Begleitung und Beratung, unsere Kunden auch technologisch bis zur Implementierung nachhaltig zu unterstützen.

Dieses beginnt mit der Beisteuerung von Fachexpertise durch Seminare und Fachvorträge und setzt sich fort mit der Analyse der Unternehmensziele, des Ist-Zustands, des aktuellen Business-Modells und der Bewertung von möglichen Veränderungsoptionen und deren strategischer und technologischer Umsetzung im Unternehmenskontext.

Synteggs bietet das hierfür notwendige Know-How in einzigartig gebündelter Form. Synteggs bietet die durchgängige Plattform für die Implementierung der Veränderungsprozesse des digitalen Wandels.

Was bedeutet „Digitale Transformation“?

Hintergrund ist die zunehmende Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft, durch die sich die die Wertschöpfungsketten von Unternehmen in hohem Maß und mit bisher nicht gekannter Geschwindigkeit verändern. Es geraten dabei auch  Unternehmen ins wanken, deren Geschäftsmodell bisher als stabil  und immun galt.

Vier Faktoren sind die Kerntreiber dieses Transformationsprozesses:

  1. Verfügbarkeit großer Datenmengen
  2. Zunehmende Vernetzung von Menschen, Maschinen und Daten
  3. Zunehmende Automatisierung von Prozessen und
  4. und nicht zuletzt eine permanente mobile Kundenschnittstelle und der damit verbundene erhöhte Zwang zur Transparenz

Auf diesen vier Hauptfaktoren aufbauend operiert eine Vielzahl von Technologien und Technologiekonzepten als „Enabler“ der digitalen Transformation. Hier zugehören u.a.:

  • Internet der Dinge
  • Big Data
  • Wearables
  • Artificial Intelligence
  • Mustererkennung
  • Virtual Reality
  • Augmented Reality
  • Robotik
  • Additive Fertigung
  • Mobiles Internet
  • Apps
  • Social Messaging
  • GPU-Computing

 

Was bietet Synteggs in diesem Umfeld?

 

  • Beratung & Information
  • Fachvorträge
  • Schulungen & Fortbildungen
  • Technologiestudien
  • Scoping und Situationsanalyse
  • Trend-Scouting
  • Themen- und kundenspezifisch Seminare und Workshops
  • Team Training & Coaching
  • Prozessbegleitung
  • Veränderungsmanagement
  • Projektmanagement
  • Externes Innovationsmanagement
  • Entwurf und Implementierung von Soft-, Hardware und IT-Architekturen

Welche Speziell auf die digitale Transformation von Unternehmen zugeschnittenen Angebote gibt es?

  • Neuausrichtung der IT-Strategie, IT-Organisation und IT-Governance
  • Beratung im Hinblick auf die Optimierung von Wertschöpfungsketten
  • Entwicklung und Steuerung einer nachhaltigen und ganzheitlichen IT-Strategie
  • Identifikation und Bewertung von Technologie-Trends und deren Nutzen und Abbildbarkeit auf das Unternehmen
  • Durchführung von Workshops und Erstellung von Entscheidungsvorlagen
  • Entwicklung innovativer digitaler Geschäftsmodelle und Optimierung von Prozessen auf Basis neuer Technologien
  • Planung und Prototypenentwicklung auf Basis innovativer „Enabler“
  • Begleitung und Implementierung von Pilotprojekten
  • Erstellung zielgerichteter Roadmaps für die effiziente und effektive Kooperation von Business, IT und externen Partnern
  • Steuerung digitaler Business- und IT-Transformationsprogramme
  • Interne Innovations-Workshops / Bootcamps (z. B. Design Thinking, Business Modell Generation)